Zuschlag aus Weinstadt!

In Weinstadt soll ein betriebskostenoptimierter, energieeffizienter und klimafreundlicher Ersatzneubau für das kommunale Hallenbad entstehen.

Das Raumprogramm umfasst ein 25m-Becken mit vier Bahnen, ein Lehrschwimmbecken mit Hubboden und ein Kinderbecken mit Attraktionen für die jüngsten Besucher.

Neben der Familienfreundlichkeit steht auch Barrierefreiheit im Fokus der Planung. Das Konzept sieht zudem eine Option zur Erweiterung mit einem Freibadangebot vor.

Mit unserem Vorschlag konnten wir die Stadt Weinstadt überzeugen und haben für das Projekt den Zuschlag erhalten.