Sanierung des Olympia-Schwimmstadions Berlin

Berlin

Auch an einem geschichtsträchtigen Ort, schließlich fanden hier schon 1936 die Olympischen Spiele statt, war unser spezielles Knowhow gefragt. Da der Denkmalschutz an die Gesamtanlage hohe Anforderungen stellte war ein sensibler Umgang mit der Bausubstanz geboten und gestalterische Eingriffe zu minimieren. In einem ersten Bauabschnitt wurden das 50m-Schwimmer- und das Sprungbecken durch eine neue Edelstahlkonstruktion saniert. Die notwendige technische Infrastruktur wurde in einem aufwändigen Verfahren abschnittsweise realisiert um die Statik der Zuschauertribünen nicht zu gefährden.

Das könnte Sie auch interessieren