Wir können auch sehr gut anders!

Mit zwei weiteren Zuschlägen im September haben wir in diesem Jahr nun schon insgesamt 10 Wettbewerbsverfahren für uns entscheiden können. Diesmal sind es jedoch keine Freizeit- oder Sportbäder, sondern zum einen die Kernsanierung der Justus von Liebig Schule sowie zum anderen der Neubau einer feuerwehrtechnischen Zentrale.

Für die Justus von Liebig Schule ist die Kernsanierung des Hauptgebäudes geplant, um die Räumlichkeiten dem heutigen Stand der Technik anzupassen und das Gebäude samt Fassade energetisch zu erneuern. Außerdem sollen die Außenanlagen neu geplant werden.

Auf einem Grundstück von 9300 qm Größe – direkt neben der Feuerwache der freiwilligen Feuerwehr – wird die neue feuerwehrtechnische Zentrale samt Einsatzleitstelle entstehen. Neben der Annahme von Notrufen in der Einsatzleitstelle, werden in der feuertechnischen Zentrale unter anderem die Pflege und Prüfung von Geräten und Materialien und auch Ausbildungslehrgänge vorgenommen werden. Zusätzlich wird es eine Fahrzeughalle geben.

Bei beiden Projekten ist der Landkreis Vechta der Bauherr.