Events

Gebäudesanierung im Einklang mit dem Artenschutz

In enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Vechta und dem Fachbüro Volpers & Mütterlein GBR aus Osnabrück, welches Bauvorhaben biologisch begleitet, tragen wir im Zuge der geplanten Sanierung der Justus-von-Liebig-Schule in Vechta zum Artenschutz bei.

Der Mauersegler, eine nach dem Bundesnaturschutzgesetz geschützte Art, sowie eine Fledermauspopulation hatten bislang zugängliche Hohlräume in Fassade und Dach als Nistplätze genutzt. Ein großes Problem bei energetischen Sanierungen ist, dass dies Unterschlupfe verschlossen werden. Damit die Vögel trotz der Baumaßnahmen weiterhin ein Nistangebot vorfinden, wird nun auf den beiden Hauptflugrouten jeweils ein Gerüstturm mit Ersatznistkästen errichtet. Für die Fledermäuse werden Kästen in umstehenden Bäumen, sowie einem in der Nähe befindlichen Giebel angeboten.
Die Gerüste werden zeitnah eingerichtet, damit die Tiere bei ihrer Rückkehr gleich das neue Angebot annehmen können.

Auch die OV berichtete am 13.03.2022 über diese besondere Maßnahme. Hier geht es zum Artikel.

Zuschlag aus Zeulenroda!

In Zeulenroda soll die Thermen- und Erlebniswelt „Waikiki“ umgebaut und damit den aktuellen Erfordernissen an ein modernes Bad gerecht werden. Zudem soll insgesamt die Attraktivität der Anlage gesteigert werden. Die Aufgabe umfasst sowohl das Gebäude als auch die Freianlagen und beinhaltet die Umgestaltung vom Eingangsbereich, der Kinderwelt, der Saunabereiche innen und außen, Barrierefreiheit in der gesamten Anlage, die Neugestaltung des Erlebnisbeckens und die Neugestaltung des Vorplatzes.

Mit unserem Vorschlag konnten wir die Stadt Zeulenroda überzeugen und haben für das Projekt den Zuschlag erhalten.

Aquafun Kirchlengern eröffnet!

Nach vier Jahren Planungs- und zwei Jahren Bauzeit ist es soweit: Das neue Aquafun in Kirchlengern wurde feierlich eröffnet! Während eines bunten Programms – samt Imbiss, Showeinlage von Synchronschwimmerinnen und begleitet durch Livemusik – konnten die geladenen Gäste das moderne Familienbad kennenlernen.

Der Olympiasieger Michael Groß begleitete die Feier und gab zum Schluss des Programms auch das „Go!“ für die ersten 200 Badegäste: Das 25-m-Sportbecken, das Multifunktionsbecken mit Hubboden, die Wasserspielbereiche für die Jüngsten und die 80 m lange Rutsche können von nun an von Groß und Klein genutzt werden. Außerdem steht den Gästen ein Saunaangebot mit 45 Grad Dampfsauna, 60 Grad Kräutersauna und 90 Grad Panoramasauna zur Verfügung.

Veröffentlichung im DOM Verlag

Mit dem Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Vechta sind wir nun Teil des neuen Buches „Feuerwehrbauten- Handbuch und Planungshilfe“. Die Autoren Stefan Meidl und Sebastian Loher haben 30 vorbildliche Feuerwehrprojekte zusammengetragen und kürzlich im DOM Verlag veröffentlicht. Wir freuen uns sehr, eines der vorgestellten vorbildlichen Projekte zu sein.

Pressetext DOM Verlag:
„Die Feuerwehr muss schnell handeln und vielfältige Einsatzaufgaben bewältigen. Im ländlichen Raum sind Freiwillige Feuerwehren zudem ein zentraler Teil des Dorflebens. Diesen hohen Ansprüchen muss auch die Architektur gerecht werden. Moderne Bauten für die Feuerwehr sind dementsprechend multifunktionale, hochgradig optimierte Gebäude. Stefan Meidl und Sebastian Loher, erfahrene Projektleiter für Bauvorhaben der Branddirektion München, erläutern die
Standardabläufe der Feuerwehr und zeigen davon ausgehend, wie unter Berücksichtigung aktueller Vorschriften und Normierungen ein funktionales Raumprogramm entwickelt werden kann, das nicht nur den techni chen und betrieblichen Abläufen entspricht, sondern auch eine hohe Aufenthaltsqualität bietet.
30 ausgewählte Projekte mit Grundrissen geben einen Überblick über moderne Gebäude mit Vorbildcharakter, die identitätsstiftende Orte geworden sind. Damit liefert das Buch ein Panorama zeitgemäßer Formen und Gestaltungsmöglichkeiten für Feuerwehrbauten.“

 

Neue ParadiesInsel Kaltenkirchen

Mit dem Motto „Auf ins Paradies!“ wird die HolstenTherme in Kaltenkirchen um einen Anbau erweitert.
Mit dem Neubau wird die vorhandene Fläche fast verdoppelt und Besucher können in Zukunft auf mehr Fläche einen Tag „Urlaub“ im lichtdurchfluteten, karibischen Flair zum Entspannen nutzen.
Der Erweiterungsbau soll insbesondere der Thermenhalle entlasten und sich funktional sowie gestalterisch an das vorhandene Bauwerk und die Gartengestaltung anpassen.

Im Neubau sind folgende Funktionsbereiche vorgesehen:  ein Erlebnisbecken mit unterschiedlichen Angeboten wie Schwallduschen, Massageliegen, Sprudelsitzen etc., ein Becken für Kursangebote sowie Ruhebereiche und Gastronomie.

Erfreuliche Nachrichten aus Oldenburg

Für den Neubau des Sport- und Gesundheitsbades am Flötenteich in Oldenburg haben wir noch im Dezember als schönen Jahresabschluss den Zuschlag erhalten.

Der Neubau soll den wachsenden Bedarf an Wasserflächen für eine Nutzung durch Schulen und Vereine in der Stadt befriedigen sowie Raum für sportliches Schwimmen und Gesundheitsvorsorge zur Verfügung stellen. Das Projekt wird auf dem Gelände des Freibades entstehen.

Neuigkeiten aus Göttingen

Für die Sanierung und Modernisierung des denkmalgeschützten Freibades „Am Brauweg“ in Göttingen haben wir im Dezember den Zuschlag erhalten.

Es sollen die Badewassertechnik, die Badeplatte und das Funktionsgebäude ertüchtigt werden. Ergänzend soll das Freibadgelände zur angrenzenden Leine im Rahmen einer landschaftsbaulichen Erweiterung erschlossen werden und damit das Freibad seinen Zugang zur Leine zurückerhalten.

Zur Bauaufgabe gehören somit die Sanierung des Hauptbeckens, des Kinderbeckens und die Gestaltung der umgebenden Flächen und des Bereiches zur Flussaue der Leine hin.

Gute Nachrichten aus Bersenbrück

Für die Sanierung des Freibades der Samtgemeinde Bersenbrück haben wir Anfang Dezember den Zuschlag erhalten.

Aufgrund des Bauwerksalters ist die bestehende Anlage reparaturbedürftig und entspricht in weiten Teilen nicht mehr den Anforderungen an einen modernen Badebetrieb. Daher soll die Badeplatte samt Außenanlagen modernisiert werden.

Neben der Attraktivierung des Freibades für alle Alters- und Nutzergruppen ist es ein besonderes Ziel, das Freibad durch die Sanierung auch barrierearm aufzustellen.

Zuschlag aus Mühlheim

Für den Neubau eines Bades in Mühlheim an der Ruhr und dem Rückbau des alten, stark sanierungsbedürftigen Bades haben wir im Oktober den Zuschlag erhalten.

Das Heißener Hallenbad wird nun betriebskostenarm und energieeffizient auf dem vorhandenen Grundstück neu errichtet und der Altbau nach Fertigstellung rückgebaut.

Sowohl Familien mit Kindern, Senioren sowie Sportler der Vereine sollen sich in Zukunft mit dem Angebot in Form eines Lehrschwimmbeckens, eines Schwimmerbeckens mit Sprunganlage sowie einem Kinderplansch- und Familienbereich wohl fühlen.

Grundsteinlegung in Bergen

Zum Anlass des ersten großen Meilensteins für den Neubau des Sportschwimmbades, nämlich der Grundsteinlegung, wurde ein kleiner festlicher Akt in Bergen auf Rügen abgehalten. Anwesend waren die Bürgermeisterin, die Präsidentin der Stadtvertretung sowie der Wirtschafts- und der Energieminister von Mecklenburg-Vorpommern.