Richt"fest" in Rheine

Richt“fest“ in Rheine

Aufgrund der aktuellen Situation musste leider das für den 16. April angedachte gemeinsame Richtfest für das Kombibad in Rheine abgesagt werden. Trotzdem fand in sehr kleiner Runde – Zimmerer, Bürgermeister und Geschäftsführerin der Rheiner Bäder GmbH – und unter strengen Hygienemaßnahmen die traditionelle Zeremonie statt: Richtkranz, Richtspruch und zerbrochenes Pinnchen durften nicht fehlen, damit das Projekt unter einem guten Stern steht.

Um sich bei allen zu bedanken ist nun vor der Eröffnung im Frühjahr 2022 ein Pre-Opening-Fest für die am Bau Beteiligten geplant.

Richtfest in Kirchlengern

Das nächste große Etappenziel ist erreicht:

Mit einem kleinen Festakt unter Pandemiebedingungen konnte nun mit einigen wenigen Projektbeteiligten das Richtfest des Aqua Fun begangen werden. Die Arbeiten am neuen Hallenbad liegen damit voll im Zeitplan und die Eröffnung ist – nach einem straffen Programm in den nächsten Monaten wie z.B. Fenstereinbau, Landschaftsgestaltung, Innenausbau und Saunaeinbau – für den November diesen Jahres vorgesehen.

Wir können durchstarten!

Nach gewonnenem Wettbewerb im Oktober letzten Jahres, haben wir nun auch den Zuschlag für den Auftrag zum Neubau des Rebstockbades von den Bäderbetrieben Frankfurt erhalten.
Gegenstand des Wettbewerbs war der architektonische Entwurf für den Neubau eines Erlebnisbades mit angegliedertem Sportbad, Saunalandschaft und Wellnessräumen sowie der Entwurf der zugehörigen Freiflächen. (Mehr Informationen)

Somit können wir nun detailliert in diese Bauaufgabe starten, damit dem geplanten Baubeginn Anfang 2023 nichts mehr im Wege steht.
Als voraussichtlicher Fertigstellungszeitpunkt ist das Jahr 2025 anvisiert.

Erster Zuschlag in 2021 aus Stadtlohn!

Die Stadt Stadtlohn hat unserem Büro für anstehende Neubau- und Sanierungsmaßnahmen am Frei- und Hallenbad den Zuschlag erteilt.

Geplant sind am „LosbergBAD“ der Neubau einer ca. 200 qm großen Außenwasserlandschaft für Kinder und Sanierungsarbeiten zur energetischen Optimierung an der Fassade und am Flachdach des vorhandenen Hallenbades.

Der neu zu gestaltenden Bereich für Kinder im Vorschulalter mit Wassertiefen von 0 – 60 cm soll Wassergewöhnung, Bewegungsförderung und Schwimmerziehung ermöglichen, sowie ein Ort für Freizeitgestaltung mit Rutschen, Wasserspielen usw. sein.

Wir wünschen besinnliche Feiertage!

Ein für uns alle spezielles und herausforderndes Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir möchten uns bei allen bedanken, die in dieser Zeit eine tolle Zusammenarbeit trotz Abstandhalten ermöglicht haben.

Wir hoffen, dass die ruhige Zeit zwischen den Festtagen jedem ein Beisammensein mit der Familie ermöglicht, Entspannung nach den letzten Monaten bringt und Sie Kraft sammeln lässt.

Wir wünschen Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Nachträgliches Nikolausgeschenk aus Idstein

Mit dem Zuschlag für das Hallenbad Tournesol mit Wellness und Sauna in Idstein, konnten wir im Dezember den nächsten Wettbewerb für unser Büro entscheiden. Mit seiner Stahlkuppelkonstruktion, die im Sommer aufgefahren werden kann, ist das Tournesol eine Besonderheit in der deutschen Bäderlandschaft.

Geplant sind eine konzentrierte Gesamtsanierung und Modernisierung des vorhandenen Bades, wobei die späteren Nutzer im Mittelpunkt des Sanierungskonzeptes stehen.

Die Verwendung von pflegeleichten, alltagstauglichen und wartungsarmen Materialien und Oberflächen wird ein betriebskostenbewusstes Betreiben der Anlage in den nächsten Jahren ermöglichen.

1. Platz Realisierungswettbewerb Rebstockbad

Es geht weiter mit den guten Nachrichten:
Beim nichtoffenen Realisierungswettbewerb für das Rebstockbad in Frankfurt haben wir den 1. Platz belegt.
Der Neubau des Rebstockbades als Erlebnis- und Sportbad mit Saunalandschaft und Wellnessbereich wird das zurzeit noch bestehende Bad ersetzen.
Grundlage des Entwurfes sind die vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft, die den verschiedenen Angebots- und Nutzungsbereichen im Innen- und Außenbereich gestalterisch zugeordnet werden.
Ein weiterer zentraler Aspekt für den Neubau wird der energie- und ressourcenschonende, ökologische sowie ökonomische Bau und Betrieb des Rebstockbades sein.

 

 

Wettbewerb Nummer 11 gewonnen!

In diesem Jahr geht es Schlag auf Schlag. Gerade konnten wir das VgV-Verfahren Nummer 11 für uns entscheiden:

Die AOK Niedersachsen hat einen Rahmenvertrag für Beratung zu Architektenleistungen ausgeschrieben, der auf bis zu sechs Teilnehmer des Verfahrens aufgeteilt wird.

Für die nächsten zwei Jahre- mit Option auf Verlängerung auf vier Jahre- sind wir jetzt eines der Architekturbüros, die direkt für Leistungen angefragt werden. Dazu gehören unter anderem dann Um-, An- und Neubauten für AOK-Gebäude im niedersächsischen Norden.

Wir können auch sehr gut anders!

Mit zwei weiteren Zuschlägen im September haben wir in diesem Jahr nun schon insgesamt 10 Wettbewerbsverfahren für uns entscheiden können. Diesmal sind es jedoch keine Freizeit- oder Sportbäder, sondern zum einen die Kernsanierung der Justus von Liebig Schule sowie zum anderen der Neubau einer feuerwehrtechnischen Zentrale.

Für die Justus von Liebig Schule ist die Kernsanierung des Hauptgebäudes geplant, um die Räumlichkeiten dem heutigen Stand der Technik anzupassen und das Gebäude samt Fassade energetisch zu erneuern. Außerdem sollen die Außenanlagen neu geplant werden.

Auf einem Grundstück von 9300 qm Größe – direkt neben der Feuerwache der freiwilligen Feuerwehr – wird die neue feuerwehrtechnische Zentrale samt Einsatzleitstelle entstehen. Neben der Annahme von Notrufen in der Einsatzleitstelle, werden in der feuertechnischen Zentrale unter anderem die Pflege und Prüfung von Geräten und Materialien und auch Ausbildungslehrgänge vorgenommen werden. Zusätzlich wird es eine Fahrzeughalle geben.

Bei beiden Projekten ist der Landkreis Vechta der Bauherr.

Grundsteinlegung in Kirchlengern

Es geht voran! Nachdem in den letzten Wochen über 9000 Kubikmeter Erde für die Baugrube ausgehoben, die Grundleitungen verlegt und die Sohlplatte erstellt worden sind, konnten wir nun feierlich die Grundsteinlegung für das Aqua Fun in Kirchlengern begehen! An den Ausmaßen der Baugrube kann man erkennen, wieviel Platz das Aqua Fun später bieten wird.