Zentralgebäude für einen Ferienpark

„Center Parcs“ am Bostalsee

Zum Erfolgskonzept von Center Parcs gehören neben familienorientierten und zielgruppenoptimierten Übernachtungsvarianten, die gelungene Kombination aus natürlicher, erholsamer Umgebung und einer großen Anzahl an ganzjährig nutzbaren Freizeit- und Gastronomieangeboten für all Altersgruppen, den kleinen und etwas größeren Geldbeutel.

Das Zentralgebäude des Ferienparks am Bostalsee (Saarland) entstand auf einer bebauten Gesamtfläche von rund 13.000 m². Einen Kernbereich des Gebäudes bildet das rund 3.800 m² große „Aqua Mundo“, der für Center Parcs typische tropische Wasserpark mit zahlreichen Attraktionen und großzügigen Aufenthaltsbereichen. Neben einem Wellenbad, diversen Wasserrutschen und einem auf Kinder aller Altersklassen ausgerich­teten Wasserspielplatz, bietet das „Aqua Mundo“ zusätzlich auch ein rund 240m² großes, ganzjährig beheiztes Außenbecken.

Im so genannten „Market Dome“, dem zweiten Kernbereich der Anlage, bieten unterschiedliche Restaurants, ein Supermarkt, ein Indoor-Spielplatz, eine In­door-Minigolfanlage, Bowling und viele weitere Angebote die Möglichkeit zu vielfältigen wetterunabhängigen Aktivitäten für die ganze Familie.

Um die verschiedenen Angebote thematisch zusammen zu fassen, liegt der Gestaltung des Zentralgebäudes ein von geising + böker entwickeltes Storyboard zu Grunde, das den Ausgangspunkt für ein komplexes Farb- und Dekorationskonzept bildete. Die Idee einer Expedition rund um den Äquator, über alle Kontinente hinweg, auf der Suche nach „Glücksbringern“ und seltenen Pflanzenarten, setzen die Angebote dramaturgisch zueinander in Beziehung und verdichten die Attraktion „Center Parc“ zu einem einmaligen Erlebnis.

Das könnte Sie interessieren