Sauna und Wellness Freizeitbad „Fehmare"

Fehmarn

Was dem dänischen Architekten Arne Jacobsen (1902–1971) für seinen Entwurf des Meerwasserwellenbades am Südstrand Fehmarns wichtig war, blieb auch für uns entwurfsbestimmend. Ein Bad am Meer, der weite Horizont, die Horizontalität der Baukörper.

Vor die Aufgabe gestellt, das denkmalgeschützte Ensemble zu einem Freizeitbad mit Sauna- und Wellnessbereich zu erweitern, entschieden wir uns für einen schlichten Kubus mit geschlossener Land- und weit geöffneter Seeseite, samt auf schiebbarer Glasfassade. Das denkmalgerecht sanierte Wellenbad bleibt als skulpturaler Solitär ablesbar. Verbunden über das Sockelgeschoss des Wellenbades nimmt der Kubus den Freizeitbereich und die Sauna auf.

Um den zentralen Aufenthaltsbereich ordnen sich das zweigeschossige Foyer, die Umkleiden im Untergeschoss und die Sauna mit Wellnessbereich. Der Blick auf die Ostsee, der gemütliche Kamin und die warmen Farben lassen wie von selbst ein heiteres und elegantes Urlaubsgefühl voller Entspannung und Ruhe entstehen.
Die Gastronomie im Obergeschoss und die windgeschützte Dachterrasse eröffnen weite Ausblicke auf das faszinierende Farb- und Formenspiel von Wolken und Meer.

Das könnte Sie interessieren