Neues Mobilitätszentrum mit Radstation in Vechta

Neues Mobilitätszentrum mit Radstation in Vechta

Mehr als 600 Fahrräder finden Platz im neuen Mobilitätszentrum am Standort des ehemaligen Bahnhofgebäudes in Vechta. Im Erdgeschoss befinden sich darüber hinaus ein Geschäft, die Tourist-Info und der Fahrkartenverkauf. Das Mobilitätszentrum mit Radstation stellt dabei einen weiteren wesentlichen Baustein in der Neustrukturierung des Bahnhofs dar. Bereits errichtet ist die Fußgängerbrücke zur Querung der Bahngleise, weitere Parkplätze für Pendler werden folgen. Das Büro in Vechta von geising + böker hat den Masterplan zur Neustrukturierung wesentlich mitgestaltet und plant zudem angrenzend die neuen „Stadthäuser“, die das Zentrum der Stadt mit dem Bahnhof städtebaulich verbinden werden.

Post your comments here

Your email address will not be published. Required fields are marked *