Eismeer, Tierpark Hagenbeck, Hamburg

Eismeer, Tierpark Hagenbeck

Tradition und Innovation sind die beiden Eckpfeiler für das Wiederaufbaukonzept des berühmten Eismeerpanoramas im Hamburger Tierpark Hagenbeck. Die zwar denkmalgeschützte aber baufällige Anlage wurde durch einen Neubau an gleicher Stelle ersetzt. Neben der Optimierung der baulichen und funktionalen Abläufe hinter den Kulissen und der Übererfüllung strengster EU-Richtlinien zur artgerechten Tierhaltung, stand das Ziel im Vordergrund, dem Besucher, in eindrucksvoller Form, die Schönheit und Faszination der Lebensräume an Nord- und Südpol nahe zu bringen.

Die Idee einer Expedition durch die unterschiedlichen Habitate vieler arktischer und antarktischer Bewohner führt den Besucher durch eine Vielzahl neu gestalteter Gehege, deren Abfolge auf historischer Grundlage basiert. Die neue Anlage, geschickt in den Rundgang des Tierparks integriert, ermöglicht nun beeindruckende Einblicke in aufwendig gestaltete Unter- und Überwasserwelten und das im Außenbereich ebenso, wie wettergeschützt, im „Bauch“ der Anlage.

Für die neuen Bewohner und deren Besucher wurde alles nur denkbare unternommen, um die Lebensräume an Süd- und Nordpol so detailliert wie möglich nachzuahmen. Technische Innovationen, wie eine CO2-neutrale Kühlung durch Geothermie, wurde durch eine enge Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern wie Hamburgwasser ermöglicht. Bis ins kleinste Detail bilden typische arktische und antarktische Felsformationen den geologisch korrekten Hintergrund für das Leben von Humboldt- und Königspinguinen, von Robben, Eisbären und Seevögeln. Selbstverständlich sind alle Besucherbereiche barrierefrei ausgebildet und ein innovatives Informationskonzept bietet dem interessierten Besucher weit über den beeindruckenden Eindruck der Tierwelt hinaus Hintergrundwissen zu Themen aus Zoologie, Biologie und Ökologie.

geising & böker