Sauna und Wellness „Badepark Bentheim“, Bad Bentheim

Projektdaten einblenden

Ein Familienbad sollte es sein – ein Sportbad, verschiedene Erlebnis- und Kinderbereiche, ein Freibad und eine Sauna. Ein Bad für die Bewohner von Stadt und Umgebung, aber auch für Urlauber und Gäste des nahen Ferienparks.

Auf der Suche nach dem Besonderen stießen wir auf den berühmten Bentheimer Sandstein, angefangen bei der Burg bis hin zu den Steinmauern, die die umliegenden Felder einrahmen. Wir verstanden das neue Bad als eine Abfolge von Mauern, die den Südhang zwischen Bentheim und Gildehaus stützen. Aus diesen Mauern bildeten wir Kuben, verschnitten diese räumlich miteinander und zeichneten mit drei großen Baukörpern die funktionalen Zusammenhänge nach. Der helle dänische Klinker nähert sich dem Sandstein in seiner Wirkung und Textur. Farben und Materialien, zusammen mit großformatigen Öffnungen, verbinden großzügig Innen- und Außenräume.

Ein topografisch stark strukturierter Saunagarten und die introvertierte Atriumsauna bieten den Gästen ganzjährig sechs Schwitzangebote, Saunateich sowie Ruhe- und Erholungsräume. Düfte und Aromen thematisieren die Saunaangebote und finden sich in deren Bezeichnung und Gestaltung wieder. Eine Wort-Kunst bzw. ein Kunst-Wort-Projekt, gebildet aus Begriffen der Naturlyrik, aber in einen aktuellen Kontext gesetzt, öffnet den Besuchern zusätzliche Assoziationsräume.

geising & böker