Thermalbad „VulkaneifelTherme“, Bad Bertrich

Projektdaten einblenden

Eine Schließung des alten Bades während der Bauzeit kam nicht in Frage. Also musste statt einer Modernisierung neu gebaut werden. Die dramatisch steile Hanglage in diesem waldreichen hochromantischen Umfeld verlangte nach einer ungewöhnlichen Lösung für ein Thermalbad.

Über mehrere Geschosse staffelt sich die Anlage den Hang hinauf. Dreigeschossig ist allein die gläserne Eingangshalle. Ganz oben thront uneinsehbar der weitläufige Saunabereich, während sich der Thermalbeckeninnen- und -außenbereich zu einem geschützten und gut besonnten bergseitigen Hof hin ausrichtet. Dort liegen mehrere Becken und vielfältige Anwendungsbereiche. Eine zentrale Küche bedient alle gastronomischen Angebote des Bades, und trotz der erheblichen Höhenunterschiede ist das gesamte Thermalbad barrierefrei erschlossen. Überraschende Ausblicke in die reizvolle Umgebung begleiten den Besucher bei seinen Rundgängen durch das Gebäude.

geising & böker